Gesundheit ·Multiple Sklerose

Werbeoffensive der Extraklasse | TAG – Trierer Aktionsgruppe Multiple Sklerose

Quelle: Werbeoffensive der Extraklasse | TAG – Trierer Aktionsgruppe Multiple Sklerose

Im „Thieme Drug Report“ wird beispielsweise propagiert, dass mit der Therapie auch langfristig ein Fortschreiten der körperlichen Behinderung relevant beeinflusst werden könnte. Die Therapiedauer wird in den abgebildeten Graphiken in Wochen angegeben, was die Wirksamkeit größer erscheinen lässt und verschleiert, wie kurz die eigentliche Studiendauer war.

In „Blickpunkt Medizin“ fehlen Daten zum Umgang mit Nebenwirkungen komplett, dafür findet sich folgender Satz: „Die Nebenwirkungen sind bei frühzeitiger Erkennung gut behandelbar.“

 

Und wieder einmal sieht man schön, wie die Pharmakonzerne mit uns Geld machen. Das ist unter anderem einer der Gründe, wieso ich nur Statistiken traue, die ich selbst gefälscht erstellt habe und wieso ich mir die Arbeit mache und Studien alle selbst lese. Nur so kann ich mir ein Bild machen, was helfen könnte und wieso es das macht, was es machen soll.

Zum Glück habe ich einen hervorragenden Arzt, der mir wirklich das verschreibt, was mir seines Wissens am besten hilft und nicht das, was seinen nächsten Urlaub finanziert. Ob das jetzt mit seinem tief verwurzelten Glauben zu tun hat, wage ich nicht zu beurteilen, doch es ist auf alle Fälle ein sehr sympathischer Wesenszug von ihm.